Inken Hilgenfeld

Allgemein

1974 geboren in Stadthagen, Niedersachsen

 

Ausbildung

  • 1998-2004  Studium Freie Kunst an der Kunsthochschule Berlin Weißensee
  • 2002            Sokrates/Erasmusstipendium an der Jan Matejko Akademie in Krakau, Polen
  • 2003            Diplom Bildhauerei/Malerei bei Prof. Karin Sander und Prof. Katharina Grosse
  • 2004            Meisterschülerin bei Prof. Karin Sander

Studium Freie Kunst, Bildhauerei, Alanus Hochschule in Alfter (bei Bonn), Diplom
Arbeitsaufenthalte in Norwegen, Belgien und Israel lebt und arbeitet seit September 2009 in Regensburg

 

Stipendien/Auszeichnungen:

  • 2012            Debütantenpreis des bayrischen Ministeriums für Kunst und Kultur und der LfA Förderbank, Einzelkatalog
  • 2009–2013  Förderatelier Künstlerhaus Andreas Stadel der Kunst – und Kulturstiftung Oswald Zitzelsberger, Stadt am Hof, Regensburg
  • 2007–2008  NaföG (Graduierten Stipendium des Berliner Senats) Reisestipendium Japan
  • 2000–2004  Stipendiatin des evangelischen Studienwerkes Villigst

Zur Übersicht

Ausstellungsverzeichnis

 

Ausstellungen (Auswahl)

 

2014

Im Wachsen, Sammlung der Sparkasse, Regensburg

Kunst Kommunikation Stipendium 2015, Kloster Gravenhorst

Keramik Europas, Westerwaldpreis 2014

Opening, Galerie Bäumler, Regensburg

birthday, Statusclub, Leipzig

 

2013

GOK 2013, Kunst und Gewerbeverein, Regensburg

Debütanten 2012, Kunst und Gewerbeverein, Regensburg

Zwischen Raum, Ausstellung zum Kunstpreis 2013 der Sparkasse Karlsruhe

 

2012

OAS, open art space, 25 Positionen zeitgenössischer Kunst, Berlin; www.open-art-space.de

Abwesenheitsnotiz, Galerie Konstantin b., Regensburg

Sommerauslese, Galerie Konstantin b., Regensburg

Hilgenfeld, Meyer, Tarr, Galerie b2, Spinnerei, Leipzig; www.galerie-b2.de

Papier global, Stadtmuseum Deggendorf

no appointment, Palletti, Regensburg

Große ostbayrische Kunstausstellung, Leerer Beutel, Regensburg

insiteseeing, Künstlerhaus Andreasstadel, Regensburg

 

2011

zu warm oder im Luftzug stehen, Sigismundkapelle, StädtischeGalerie Regensburg

Bazi, Bussi, Bieseln, Variationen in BlauWeiss“, Künstlerhaus Andreasstadel, Regensburg

Kulturtransport, Künstlerhaus Andreasstadel, Regensburg Anonyme Zeichner, Archiv, sihlquai 55, offspace visarte Zürich, CH; www.sihlquai55.ch

 

2010

blütenweiss, Anonyme Zeichner, „Archiv“, Uferhallen Berlin

Sasiedzi, Nachbarn., polnische Motive in deutscher Gegenwartskunst, Gdanska Galeria Miejska, Danzig, PL; www.ggm.gda.pl, Kunstmesse Ingolstadt´10

 

2009

Dickes B., zeitgenössische Kunst aus Berlin, Cph Art Factory, Kopenhagen, DK

Kulturtage Regensburg, Andreasstadel, Regensburg

Von Schwarz bis Weiss, Ackerstrasse 6/7, Berlin

Stedefreund Spezial, Preview Berlin

Whooohoooo, 4. Internationales Lampionfestival, Rosengarten Berlin

comme ci comme ca, Appartement, Berlin

Anonyme Zeichner Selection, Galerie Fruehsorge, Berlin

 

 

 

2008

Korean Design festival, Korea

Liebe, tmp. deluxe, Potsdamerstr., Berlin; www.slash-tmp.de

let the train blow the whistle, Stedefreund, Rosenthaler Str., Berlin; www.stedefreund-berlin.de

Auf Ab, Neue Galerie, Tacheles, Oranienburgerstr., Berlin; www.tacheles.de

Celeste Kunstpreis, Finalisten, ehemalige Patzenhofer Brauerei, Berlin (Katalog); www.celestekunstpreis.de

39 day of art, Aktion in Tokio, Japan; www.39art.com

 

2007

one minute, Ackerstr.18, Berlin

Kunstschnee available art 4, Freiraum/Quartier 21, Wien; www.available-art.net

Selection, Anonyme Zeichner, „blütenweiss“ im Kunst - und Kulturverein Linda, Hamburg

39 day of art, Aktion Greifenhagenerstrasse, Berlin

No Walls - Gegen die Wand, Galerie b2, Spinnereistaße 7, Leipzig; www.artinspace.de

 

2006

blütenweiss, Anonyme Zeichner, Raum für Kunst, Prenzlauer Allee 224, Berlin; www.bluetenweiss-berlin.de

Kreisis, Galerieeigeneschlafzimmer, Fehrbellinerstr. 56, Berlin

 

2005

Vorfreude, Galerie weisser Elefant, Auguststraße 21, Berlin (Katalog)

Electric ladyland, Umformwerk, Prenzlauer Allee 33, Berlin (Katalog)

available art 1, Krakau

 

2003

Musterhaus, Gruppenausstellung in der Münzstrasse 18, Berlin

Hotelprojekt Griebnitzsee, Potsdam (Katalog)

 

2002

Schrägspurfestival 03, Obersdorf (Katalog) Novart.pl, festiwal mlodejsztuki/festival of young art, Krakau, Polen

 

2001

Kunst nutzt Freiraum, Kolonie Wedding, Gruppenausstellungen

 

2000

Interieur, Gruppenausstellung in der Tip – Kaufhalle“ Berlin Weissensee

Der grosse Rückbau (mit der Arbeitsgemeinschaft Retrograde Strategien), Hamburger Bahnhof, Berlin

 

1998

Kunstflut, Gruppenausstellung im Rhenania in Köln/p>

Bildtonatik, Gruppenausstellung „Kunsthalle“ Weissensee, Berlin