ZERO TO INFINITY - Jan Henderikse

17. September bis 5. November 2016

 

Die Galerie zeigt eine umfassende Werkschau des international anerkannten ZERO-Künstlers Jan Henderikse (*1937), der in Antwerpen und New York lebt. Im Rahmen der internationalen Bewegung ZERO gründet er 1959 gemeinsam mit Armando, Henk Peeters, Jan Schoonhoven und Kees van Boheme die Gruppe Nul. Die Künstler stehen in einem engen Kontakt mit den deutschen Vertretern Heinz Mack, Otto Piene und Günther Uecker.
Seit den großen ZERO-Ausstellungen von 2014/15 im New Yorker Guggenheim Museum, im Berliner Martin-Gropius-Bau und im Amsterdamer Stedelijk Museum steht Henderikse verstärkt im Zentrum der Aufmerksamkeit.
In seinen Assemblagen, Material- und Objektbildern versammelt er Gegenstände des Alltags, die er in eine neue ästhetische Ordnung transformiert. Bis heute beeindrucken die Bildwerke durch ihre reduzierte formale und farbige Gestaltung.
Heute stellt Jan Henderikse weltweit in den wichtigen Museen aus, seine Werke sind in bedeutenden internationalen Sammlungen vertreten.
Jan Henderikse: „Ich selbst habe nie über Kunst nachgedacht, sondern sie gemacht."
Der Künstler ist anwesend.

Zum Künstler Jan Henderikse

Zur Übersicht